a-
Drücken Sie die TastenkombinationStrg/ + -
A+
Drücken Sie die TastenkombinationStrg/ + +

Nichts ist so beständig wie die Veränderung“ [Bob Dylan]

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kooperationspartner,

in den vergangenen Jahren waren wir alle Zeuge des Wandels in der Werkstattlandschaft; und die aktuellen Diskussionen über die Zukunft der Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung und das damit verbundene Werkstattentgeltsystem werden weitere Reformvorschläge angekündigt. Zusammen mit den Mitgliedern unseres Werkstattrates hat die CBW viele Diskussionen und Dialoge – untereinander wie auch mit der Politik – geführt; und führt sie nach wie vor. Im Sinne der Interessenvertretung unserer Teilnehmenden und Beschäftigten sahen wir es schon immer, und sehen es auch nach wie vor als unsere Pflicht an, notwendige Diskussionen zu führen und abgestimmte Änderungen aktiv mitzugestalten.

 

Zwischenzeitlich wurde der Abschlussbericht zur Reform des Entgeltsystems in Werkstätten veröffentlicht und löste weitere Diskussionen und Reform-Vorschläge aus.

Die Ergebnisse, die aktuell vorliegen, sind noch nicht in Stein gemeißelt, dennoch möchten wir – die CBW zusammen mit ihrem Werkstattrat –  Sie an dieser Stelle speziell zu diesem, und auch zu anderen Themen, auf dem Laufenden halten, und Sie über den aktuellen Status quo informieren.

 

Mit dieser Mail erhalten Sie eine „Stellungnahme zum Abschlussbericht der Studie für ein neues Entgeltsystem in Werkstätten und den weiteren Reform-Vorschlägen“ des BMAS“ sowie einen kürzlich verfassten Artikel zu dieser Thematik.

Zusätzlich freuen wir uns, Ihnen durch die Mitglieder des Werkstattrates und unsere Mitarbeitenden des Sozialen Dienstes werksbezogene Informationsveranstaltungen für das kommende Jahr anbieten zu können. Die dazugehörigen Einladungen möchten wir Ihnen daher schon heute avisieren.

 

Und wie schon Einstein wusste: „Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen“.

Wenn Ihrerseits bereits jetzt schon Fragen bestehen, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Abschließend möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine wundervolle Adventszeit.

Lassen Sie es sich gut gehen!

 

Wir freuen uns auf den weiteren Austausch und verbleiben

mit herzlichen Grüßen

 

Kerstin Konzer                                                                  i.V. Fredi Gärtner

Gesamtwerkstattrat                                                             Leitung Sozialdienst

und Berufliche Bildung

Zurück